hausertankstelle_polygone_4.png

Diesel im Blut

Auch wenn hauser zuerst mit Reisen und Bussen in Verbindung gebracht wird, so ist die hauser.tankstelle durchaus auch als charakterisch für hauser anzusehen. Bereits 1958 war Barbara Hauser die gute Seele der hauser.tankstelle in Villingendorf. Schon sie hatte "Diesel im Blut"...

Über 60 Jahre alt und doch so jung wie nie zuvor...

Die Anfänge in Villingendorf

1958-1997

Als Pius Hauser 1948 mit einem Holzvergaser die ersten Kunden beförderte, konnte er sicher nicht ahnen, dass daraus einmal einer der größten Reiseveranstalter in Baden-Württemberg entstehen würde. Einen großen Anteil am Erfolg hatte dabei seine Frau Barbara. Sie war nicht nur die »gute Seele« an seiner Seite, sondern sie verwaltete mit großem Erfolg und viel Herz die erste Tankstelle in Villingendorf, die im Jahr 1958 eröffnet wurde. Nur diesem perfekten Zusammenspiel der beiden ist der Aufstieg der Firma Hauser zu verdanken. Während sich Pius Hauser verstärkt um das Busunternehmen kümmerte, war die hauser.tankstelle das Herzensprojekt von Barbara Hauser - mit ihrem liebevollem Kundenservice eroberte sie sehr schnell die Herzen der Villingendorfer und umliegenden Dörfer.

Der Umzug nach Rottweil

1998-2019

So war es auch für die nachfolgende Generation mit Waltraud und Hans Keller selbstverständlich, dass es beim neu geplanten Reisezentrum eine Tankstelle geben muss. Und so öffnete im Jahr 1998, also 40 Jahren später auf dem Berner Feld in Rottweil wieder eine hauser.tankstelle. Vielen Pendlern und treuen Kunden in der Region dient die hauser.tankstelle als zuverlässiger und günstiger Halt auf dem Weg nach Rottweil oder hinaus in die weite Welt. Einen großen Verdienst an der Weiterführung der Erfolgsgeschichte hatten unsere langjährigen Kollegen Enzo Giacone sowie Hedda und Dieter Rieble, die immer für einen reibungslosen Ablauf und zufriedene Kunden sorgten.

hauser.tankstelle 2.0

2020

Nach über 20 Jahren am Standort in Rottweil war im Jahr 2019 die Zeit gekommen für eine Komplett-Renovierung der bestehenden Anlage. Schnell war klar, die neue Tankstelle muss vor allem fit gemacht werden für kontaktloses Bezahlen in einer zunehmend digitalisierten Welt. Daher sind wir auf die Einführung unserer neuen hauser.app »happ« besonders stolz. Nicht nur schnelles und bargeldloses Tanken ist nun rund um die Uhr möglich, sondern wer möchte, zahlt mit der »happ« sogar komplett kontaktfrei. Doch bei allen technischen Neuerungen bleibt das Leitmotiv erhalten: unsere Kunden sollen an der hauser.tankstelle vor allem günstig tanken können! Das hätte sicher auch Barbara Hauser gefallen…

In memoriam Barbara Hauser

© 2020 by hauser GmbH & Co. KG 

hausertankstelle_2.png